Elisabeth-Selbert-Platz 1, 90473 Nürnberg I Jetzt anrufen: 0911 - 817 970 70

Behandlungsinformationen

Anästhesie: Plexusanästhesie
OP-Dauer: 1 Stunde
Klinikaufenthalt: 1 Tag
Wann wieder Sport? nach 8 Wochen

Eine Radiusfraktur ist oft mit Komplikationen verbunden

Zu den häufigsten Knochenbrüchen beim Menschen zählt die Radiusfraktur. Es handelt sich dabei einen Bruch der Speiche, der oftmals nah am Handgelenk auftritt. Gemeinhin werden Brüche mit Gips oder Schienen versorgt. Doch bei einem Speichenbruch sind Komplikationen keine Seltenheit, die zu schlimmen Folgen für den Patienten führen können.

Gefahren und Folgen einer Radiusfraktur

Eine Radiusfraktur ziehen sich Patienten meist nach einem Sturz auf die Hand zu. Dies kann im Alltag oder beim Sport schnell passieren.

Leider kann sich ein Speichenbruch bedenklich auswirken und umliegende Bereiche schädigen. So kommt es, dass manche Patienten nach einer Ausheilung des Bruchs immer noch Probleme haben. Diese Gefahren bestehen bei einer Radiusfraktur:

  • Der Bruch verläuft bis ins Handgelenk hinein
  • Er verursacht dort Verwerfungen der Gelenkflächen
  • Dies bewirkt eine Schädigung des Gelenkes und des Knorpels

In der Folge kann es außerdem zu diesen Problemen kommen, die nur ein erfahrener Handchirurg beheben kann:

  • Bänderrisse in der Handwurzel
  • Sehnenrisse
  • Fehlstellungen im Handgelenk
  • Entstehung von Arthrosen
  • Chronische Schmerzen

Unsere Hände und das Handgelenk sind sehr komplexe anatomische Aufbauten. Passiert ein Speichenbruch, werden nicht selten die umliegenden Bereiche in Mitleidenschaft gezogen.

Lassen Sie Ihre Radiusfraktur fachkundig untersuchen! So ersparen Sie sich mögliche Spätfolgen und chronische Schmerzen.

In der Elisee Klinik kümmern sich erfahrene Handchirurgen gerne um Ihre Radiusfraktur, auch wenn es bereits zu Fehlstellungen gekommen ist.

Therapiemöglichkeiten und Korrektur

Für einen genauen Befund sind zunächst Untersuchungen notwendig, die Aufschluss über das Ausmaß der Verletzung geben.

Handelt es sich um unverschobene oder nur gering verschobene Brüche ohne weitere Schädigung, reicht in der Regel eine Gipsversorgung für vier bis fünf Wochen aus.

Bei einer grob verschobenen Radiusfraktur kann die Stabilität durch eine Verplattung wieder hergestellt werden. Hier beträgt die Heilungsphase ca. fünf bis sechs Wochen. Sie sollte physiotherapeutisch begleitet werden.

Zu schwerwiegenden Fehlstellungen des Handgelenks kann es kommen, wenn ein Speichenbruch nicht ausreichend behandelt wurde. Diese Fehlstellungen sind nicht nur ein kosmetisches Problem, sondern behindern die Funktionen der Hand in hohem Maße.

Eine Korrektur ist operativ möglich, erfordert jedoch eine präzise Planung nach individuellem Befund sowie viel Erfahrung beim Chirurgen.

Kommen Sie mit Ihrer Radiusfraktur oder entstandenen Fehlstellungen zu uns in die Elisee Klinik. Wir helfen Ihnen mit all unserer Erfahrung gerne weiter!


Ihre Spezialisten

meier

Dr. med. Maximillian Meier

hofbeck

Dr. med. Karl Heinz Hofbeck
 

Rückruf anfordern

Invalid Input
Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Invalid Input
Invalid Input
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Invalid Input
Invalid Input
Bitte setzten Sie den Haken bei der Zustimmung der Datenspeicherung.
Invalid Input

Elisee Klinik Nürnberg GmbH 
Elisabeth-Selbert-Platz 1
90473 Nürnberg 

Amtsgericht Nürnberg HRB 27111 
Geschäftsführer: Peter Resnitzek

Jetzt anrufen: 0911 - 817 970 70
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!