Elisabeth-Selbert-Platz 1, 90473 Nürnberg I Jetzt anrufen: 0911 - 817 970 70

Eine Überlastung des Ellenbogens ist nicht zu unterschätzen

In unserer sich immer schneller drehenden Welt werden Gelenke durch körperliche Arbeit, Gewohnheitshaltungen oder sportliche Aktivitäten stark beansprucht. Davon ist auch der Ellenbogen betroffen. Doch Vorsicht: Andauernde Überlastungen können schwerwiegende gesundheitliche Folgen nach sich ziehen.

Ursachen und Symptome einer Ellenbogen-Überlastung

Gelegentliche oder kurz anhaltende Schmerzen im Ellenbogen müssen noch kein Alarmzeichen für eine schlimme Erkrankung sein. Treten diese jedoch häufiger auf, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, um die Ursache abzuklären.

Gerade starke Belastungen, die fast jedem im Alltag begegnen, fördern die Überbeanspruchung des Ellenbogens. Hier sind einige Beispiele:

  • Anstrengende körperliche Arbeit mit Heben, Tragen und Überkopftätigkeiten
  • Extreme Sportaktivitäten wie Gewichtheben oder Boxen
  • Einseitige Sportaktivitäten wie Golf oder Tennis
  • Vermehrtes Aufstützen auf den spitzen Ellenbogen, das die Sehnen und Nerven reizt

Diese Auslöser führen im Dauerzustand zu einer Überlastung des Ellenbogens. In dessen Folge bestehen die Gefahren gesundheitlicher Funktionseinbußen und chronischer Schmerzen.

Die ersten Symptome einer Überlastung können kurze stechende Schmerzen sein, die im weiteren Verlauf auch im Ruhezustand nicht mehr nachlassen. Als Sofortmaßnahme empfiehlt sich eine Ruhigstellung des Armes und der Schulter. Bessert sich der Zustand nicht merklich, ist ein Gang zum Arzt unumgänglich.

Gefahren und Therapien

Bei jeder Belastung der Arme, Hände und Schultern werden die Sehnen des Ellenbogens stark beansprucht und es entstehen kleine Risse. Der Körper ist normalerweise in der Lage, diese Risse in gewissem Umfang selbst zu reparieren. Nehmen sie aufgrund von Überbelastung jedoch zu stark zu, reicht die körpereigene Reparaturfunktion nicht mehr aus und es kann Folgendes geschehen:

  • Bildung von Entzündungen
  • Komplette und breite Sehnenrisse
  • Lahmlegung oder Einschränkung der Bewegungsfähigkeit
  • Dauerhafte Schmerzen

In der Elisee Klinik gehen wir der Ursache Ihrer Beschwerden auf den Grund. Eine genaue Diagnose der erkrankten Bereiche weist im Anschluss den Weg zu einer erfolgreichen Therapie.

Reichen konservative Methoden wie zum Beispiel Salbenverbände und eine Ruhigstellung nicht mehr aus, kann über eine arthroskopische Behandlung nachgedacht werden. Dies hängt vom Krankheitsbild des Patienten ab und wird vom Arzt sorgfältig abgewogen.

Das Ziel der Elisee Klinik ist es, Ihnen die Schmerzen zu nehmen und Ihre Bewegungsfähigkeit und damit ein großes Stück Lebensqualität sicherzustellen.

Das gesamte Team freut sich auf Ihren Besuch in unserer Klinik!

Rückruf anfordern

Invalid Input
Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Invalid Input
Invalid Input
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Invalid Input
Invalid Input
Bitte setzten Sie den Haken bei der Zustimmung der Datenspeicherung.
Invalid Input

Elisee Klinik Nürnberg GmbH 
Elisabeth-Selbert-Platz 1
90473 Nürnberg 

Amtsgericht Nürnberg HRB 27111 
Geschäftsführer: Peter Resnitzek

Jetzt anrufen: 0911 - 817 970 70
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!