Elisabeth-Selbert-Platz 1, 90473 Nürnberg I Jetzt anrufen: 0911 - 817 970 70

Behandlungsinformationen

Anästhesie: Plexusanästhesie (Armbetäubung)
OP-Dauer: 5–10 Minuten
Klinikaufenthalt: kurzstationär
Wann wieder Sport? Joggen nach 1 Woche, Radfahren nach 2 Wochen, Kontakt- und Ballsportarten nach ca. 4 Wochen

Ein Karpaltunnelsyndrom lässt sich meist gut behandeln

Alles über Entstehung und Heilung dieser verbreiteten Erkrankung

Vor allem nachts werden Ihre Hände taub, die Fingerspitzen sind nicht mehr so tastfähig wie früher, die Greiffähigkeit lässt zu wünschen übrig: In vielen Fällen steckt ein Karpaltunnelsyndrom dahinter. Bei dieser häufigen Erkrankung wird ein wichtiger Nervenstrang im Bereich des Handgelenks eingeengt. Die Elisee Klinik in Nürnberg besitzt mit der Behandlung des Karpaltunnelsyndroms sehr viel Erfahrung und informiert Sie hier ausführlich darüber.

Erscheinungsformen

Der Karpalkanal verläuft am Handgelenk zwischen den Handwurzelknochen und dem sogenannten Karpalband. In dem Kanal liegt der Mittelhandnerv, der vor allem für die Reizweiterleitung von Daumen, Zeige- und Mittelfinger verantwortlich ist. Beim Karpaltunnelsyndrom ist der Karpalkanal aus verschiedenen Gründen verengt. Infolge dieser Stauchung ist der Nerv unterversorgt und kann Reize nur noch eingeschränkt weiterleiten. Betroffen sind vor allem der Daumen und die beiden ihm am nächsten liegenden Finger.

Ein Karpaltunnelsyndrom kann an beiden Händen oder auch nur an einer Hand auftreten. Frauen haben etwa dreimal so häufig damit zu tun wie Männer. Die Beschwerden treten häufig während und nach dem Nachtschlaf auf – die übliche Schlafposition mit abgeknicktem Handgelenk verstärkt ein vorhandenes Karpaltunnelsyndrom. Typische Symptome sind:

  • Anfänglich meist ein Kribbeln und Einschränkungen beim Tastgefühl
  • Ohne Behandlung kann es nach und nach zu einer weitgehenden Taubheit von Hand und Fingern kommen
  • Hinzu treten beim Karpaltunnelsyndrom oft Greif- und Koordinationsschwierigkeiten
  • Schmerzen im Bereich von Daumen bis Mittelfinger sind nicht selten
  • Verstärkt werden kann die Bewegungseinschränkung der Hand durch Muskelschwund im Daumenballen
  • Auch Arm und Schulter können vom Karpaltunnelsyndrom erfasst werden

Ursachen

Die Veranlagung für ein Karpaltunnelsyndrom ist meist angeboren. Bestimmte Umstände können die Ausbildung begünstigen und beschleunigen. Zu den wichtigsten zählen:

  • häufige Handarbeit, zum Beispiel im Zuge der Berufsausübung
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Knochenbrüche im Bereich von Handgelenk und Unterarm, vor allem bei problematischer Narbenbildung
  • Schwangerschaften oder andere hormonelle Umstellungen, die vermehrte Wassereinlagerungen, Gewebeschwellungen und Verengungen wie das Karpaltunnelsyndrom bewirken können
  • verschiedene Allgemeinerkrankungen wie Diabetes, Nierenschäden oder Schilddrüsenunterfunktion

Untersuchung

Wenn Sie mit Symptomen zu uns kommen, die auf ein Karpaltunnelsyndrom hinweisen, werden wir Sie in der Elisee Klinik mit verschiedenen Verfahren sehr gründlich untersuchen. So können wir ausschließen, dass Ihre Beschwerden auf eine andere Ursache zurückgehen. Andere Defekte wie zum Beispiel solche der Halswirbelsäule können ein vorhandenes Karpaltunnelsyndrom verstärken. Sie müssen dann in die Therapie miteinbezogen werden. Daher werden Ellbogen und Schulter von uns ebenfalls ausgiebig begutachtet.

Die Untersuchung kann folgende Verfahren umfassen:

  • Tests der Beweglichkeit von Hand und Fingern
  • Prüfung, ob die Beschwerden durch Druck oder Beugen der Hand provoziert werden können
  • Untersuchung auf Empfindungsstörungen, gegebenenfalls durch eine Messung der Nervenleitgeschwindigkeit
  • bildgebende Verfahren wie Magnetresonanztomographie, Ultraschall oder Röntgen, die aussagekräftige Einblicke in die Beschwerderegion erlauben

Art und Umfang der Untersuchung sind von Ihren individuellen Beschwerden abhängig. Alle Ergebnisse besprechen die Ärzte der Elisee Klinik ausführlich mit Ihnen. Anschließend stellen wir gemeinsam einen Behandlungsplan auf.

Konservative Behandlung

Wenn ein Karpaltunnelsyndrom noch nicht sehr weit fortgeschritten ist, lässt es sich vielfach auch ohne Operation behandeln. Das Anpassen einer Lagerungsschiene, die nachts getragen wird, kann zum Beispiel helfen, den verengten Karpalkanal zu entlasten. Je nach Befund kann auch eine kurzzeitige Gabe entzündungshemmender Mittel zur Behandlung eines Karpaltunnelsyndroms ausreichen. Es empfiehlt sich in jedem Fall, mit entsprechenden Beschwerden frühzeitig zu uns zu kommen. Je früher die Behandlung des Karpaltunnelsyndroms beginnt, desto besser lässt es sich meist lindern.

Operation

Bei einem ausgeprägteren Karpaltunnelsyndrom stößt die konservative Behandlung an ihre Grenzen. In diesem Fall kann ein kleinerer Eingriff im Bereich des Handgelenks meist für Besserung sorgen. In der Elisee Klinik stehen Ihnen dazu mehrere Spezialisten für Handchirurgie zur Verfügung. Sie haben mit Operationen bei Karpaltunnelsyndromen besonders viel Erfahrung. Die operative Behebung des Karpaltunnelsyndroms kann auch endoskopisch stattfinden, wobei es in der Regel zu einer deutlich geringeren Narbenbildung kommt.

Bei dem Eingriff wird das Dach des Karpalkanals geöffnet und das Karpalband durchtrennt. So lässt sich meist deutlich mehr Raum für die Sehnen und für den eingezwängten Mittelhandnerv schaffen. Gegebenenfalls wird zusätzlich überschüssiges Gewebe entfernt. Schmerzen infolge des Karpaltunnelsyndroms werden durch die Operation in den meisten Fällen unmittelbar gebessert. Dank der Entlastung kann der Nerv außerdem seine Leitfähigkeit zurückgewinnen. Taubheitsgefühle und Bewegungseinschränkungen gehen in der Regel schnell zurück. Eine endgültige Besserung tritt meist nach einigen Wochen bis Monaten ein. Die Dauer der Regeneration des Nervs hängt unter anderem davon ab, wie ausgeprägt Ihr Karpaltunnelsyndrom ist. Ausführliche Informationen zu dem entsprechenden Eingriff erhalten Sie auf dieser Seite.

Ihr Weg zu uns

Die erfahrenen Ärzte der Elisee Klinik in Nürnberg untersuchen und behandeln Sie jederzeit gerne. Per Anruf oder über unser Kontaktformular können Sie Ihren persönlichen Termin bei uns vereinbaren.


Ihre Spezialisten

meier

Dr. med. Maximillian Meier

hofbeck

Dr. med. Karl Heinz Hofbeck
 

Rückruf anfordern

Invalid Input
Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Invalid Input
Invalid Input
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Invalid Input
Invalid Input
Bitte setzten Sie den Haken bei der Zustimmung der Datenspeicherung.
Invalid Input

Elisee Klinik Nürnberg GmbH 
Elisabeth-Selbert-Platz 1
90473 Nürnberg 

Amtsgericht Nürnberg HRB 27111 
Geschäftsführer: Peter Resnitzek

Jetzt anrufen: 0911 - 817 970 70
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!