Elisabeth-Selbert-Platz 1, 90473 Nürnberg I Jetzt anrufen: 0911 - 817 970 70

Das Sprunggelenk ist hohen Verletzungsgefahren ausgesetzt

Das Fußgelenk besteht aus dem oberen und unteren Sprunggelenk und ermöglicht uns eine gleichmäßige Fortbewegung. Verletzungen dieses komplexen anatomischen Aufbaus schränken die Mobilität ein und können, sofern sie nicht behandelt werden, zu chronischen Beschwerden führen. Neben Knochenverletzungen sind Verletzungen des Kapselbandapparates am Außenknöchel besonders häufig.

Mögliche Verletzungen des Sprunggelenkes

Unsere Füße werden jeden Tag stark beansprucht und sind somit auch hohen Verletzungsgefahren ausgesetzt. Ob beim Sport, während der beruflichen Tätigkeit oder bei anderen Aktivitäten: Die Füße und deren Sprunggelenke sind immer gefordert.

Durch verschiedene Umstände wie Umknicken oder Stürze kann sich jeder einen Bruch, eine Verstauchung oder eine Verletzung der Weichteile zuziehen.

Zu den Weichteilen gehören Kapseln, Bänder, Sehnen und Gelenkknorpel, die wichtige Funktionen für das Arbeiten des Fußgelenks übernehmen. Liegt dort eine Verletzung vor, deren Beschwerdebild sich nach Ruhigstellung nicht bessert, sollte in jedem Fall erneut ein Arzt aufgesucht werden.

Gründe für anhaltende Beschwerden und eine Instabilität des Gelenkes können sein:

  • Eine schlechte Vernarbung der Außenbänder
  • Es sind weitere Strukturen geschädigt worden

Zu den weiteren Strukturen gehören:

  • Knöchelgabel-Band (Syndesmose)
  • Innenband
  • Knorpelgewebe am Sprung- oder Schienbein

Um eine präzise Diagnose der Verletzung zu stellen, empfehlen unsere Spezialisten in der Elisee Klinik eine Untersuchung mit dem Kernspintomographen oder anderen Spezialgeräten. Denn: Nur ein genauer Befund macht eine erfolgreiche Behandlung möglich.

Behandlungsmöglichkeiten

Bessern sich die Beschwerden nach dem Einsatz konservativer Methoden nicht, führt oftmals kein Weg an einem operativen Eingriff vorbei. Je nach Krankheitsbild können folgende Operationen durchgeführt werden, um eine langfristige Besserung zu erreichen:

  • Annähen der Bänder
  • Rekonstruktion der Bänder (Bandersatzplastik)
  • Entfernung freier Gelenkkörper
  • Glättung des Knorpels
  • Transplantation von Knorpel oder Knochen (OATS-Plastik)

Die Eingriffe können arthroskopisch (geschlossen) oder in einem offenen Verfahren durchgeführt werden. Die Entscheidung darüber hängt vom Ausmaß der Verletzung ab.

Natürlich kann, neben äußeren Verletzungen, auch ein Verschleiß (Arthrose) der Grund für Beschwerden am Sprunggelenk sein. Die Krankengeschichte, die Untersuchung und das Röntgenbild bringen hier meist Klarheit über die Ursache und den Befund.

Die Ärzte der Elisee Klinik erstellen eine sorgfältige Diagnose für Sie und behandeln Ihre Beschwerden mit den Maßnahmen, die den größten Erfolg versprechen.

Vertrauen Sie uns Ihre Fußgesundheit an. Wir sind gerne für Sie da!


Ihr Spezialist

waldjpg

PD Dr. med. Werner Krutsch

Rückruf anfordern

Invalid Input
Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Invalid Input
Invalid Input
Bitte geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein.
Invalid Input
Invalid Input
Bitte setzten Sie den Haken bei der Zustimmung der Datenspeicherung.
Invalid Input

Elisee Klinik Nürnberg GmbH 
Elisabeth-Selbert-Platz 1
90473 Nürnberg 

Amtsgericht Nürnberg HRB 27111 
Geschäftsführer: Peter Resnitzek

Jetzt anrufen: 0911 - 817 970 70
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!